Mittwoch, 24. Mai 2017

Usedom

Liebe Weltenleser,
letzte Woche war ich in Seebad Ahlbeck auf der wunderschönen Insel Usedom. Es war eine Art Kursfahrt mit der Physiotherapieschule. Zunächst hatte ich leichte bedenken, da ich noch nie auf der Insel war und das Wetter in Niedersachsen auch nicht gerade sommerlich war. Die Hoffnung auf gutes Wetter habe ich allerdings nie aufgegeben.
Montag - 15.Mai - ging es dann los: Über sechs Stunden Zugfahrt nach Seebad Ahlbeck, was direkt an der polnischen Grenze an der Ostseeküste liegt. Schon auf der Hinfahrt habe ich mich in die Landschaft verliebt. Und das Beste: Wir hatten die ganze Woche sommerliche Temperaturen und strahlenden Sonnenschein.
Unsere Unterkunft dort war sehr schön hergerichtet. Wir hatten unser eigenens Gebäude, was die Ruhestunden und Schlafstunden in der Nacht auf ein minimum runtergeregelt hat :) Und es lag direkt am Strand.

Ein kleiner Abschnitt unserer Unterkunft - vom Zimmer aus
Unser Wohngebäude hinter den Bäumen versteckt
Mit einer schönen Grünanlage

Morgens um 8 hat unser Tag begonnen. Als zukünftige Physiotherapeuten durfte die Bewegung natürlich nicht fehlen. Also haben wir uns am Dienstag gleich Fahrräder abgeholt und sind zum etwas weiter entfernten (1,5 Stunden mit dem Fahrrad) Kletterwald geradelt. Nach 4 Stunden in den Bäumen und einigen Hämatomen ging es wieder zurück.

Mein Fahrrad - Nummer 398

Mittwoch und Donnerstag haben wir den Morgen am Strand verbracht, natürlich mit sportlichen Aktivitäten. Ohne Sonnencreme hätte ich die Zeit allerdings nicht ohne Sonnenbrand überstanden. Mittwoch Nachmittag bin ich mit einem Teil der Physiogruppe zum Leuchtturm an der Swinemünde gefahren. Das liegt in Polen und man kommt nur mit der Fähre hinüber. Auch hier wahren wir etwa eine Stunde pro Strecke mit dem Rad unterwegs. Auf dem Weg haben wir noch leerstehende Bunker gesehen, konnten diese aber leider nicht betreten.
Am Leuchtturm angekommen, standen wir vor 300 Stufen, die spiralförmig nach oben führten. Das war es definitiv Wert.

Ausblick von dem Leuchtturm an der Swine Richtung Westen

Jeden Abend haben wir am Strand oder mit Spielen in der Unterkunft ausklingen lassen. Das Kartenspiel "Werwolf" durft nicht fehlen. In jedem Fall war die Stimmung großartig und entspannt.

Abends am Strand

Ich habe hier einige Bilder für euch, die ich am Mittwoch morgen geschossen habe. Angefangen bei dem Jugendferienpark, wo wir untergekommen sind:


7:20 Uhr vor der Seebrücke Ahlbeck

Sonnenaufgang von der Seebrücke aus


Eines der vielen Hotels an der Strandpromenade

Strandpromenade Richtung Osten

Sehenswert

Am letzten Morgen - 18. Mai - wurde ich um 4:30 geweckt. Wir (Ich und meine beiden Zimmergenossen) wollten die letzten uns verbleibenden Stunden nutzen und uns einen Sonnenaufgang über der Ostsee anschauen. Die Bilder sind unbeschreiblich geworden. Aber schaut selbst:




Ich habe jede einzelne Minute genossen und werde auf jeden Fall wieder nach Ahlbeck fahren. Es war da Einfach nur traumhaft <3

Wart ihr auch schon einmal auf Usedom?

Liebe Grüße
Eure Emm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen